Rottaler-Veteranen-Freunde

Retrotour 2006

Retrotour 2006

Ausfahrt zu den Wurzeln des Braunkohleabbaus und der Dampfeisenbahn im Hausruck/ OÖ

Trotz trüben Wetters, konnten sich die Rottaler-Veteranen-Freunde Zell e.V. und der Käferstammtisch Eggenfelden über rund 40 Teilnehmer zur RETROTOUR 2006 freuen. Ausserdem hatten interessierte Gäste, welche kein eigenes Fahrzeug besitzen, diesmal die Möglichkeit mit einem Auwärter SH-30 Oldtimerbus an der Ausfahrt teilzunehmen. In diesem, in der typischen Stomlinienform gehaltenen Panoramabus von 1956, gestaltete sich die Fahrt über viele kleine, verwinkelte Strassen zur nostalgischen Zeitreise. Hätten nicht, von Zeit zu Zeit, moderne Fahrzeuge den Weg gekreuzt, - man wäre sich wie in die Wirtschaftswunderjahre zurückversetzt vorgekommen. Dieser auffällige Konvoi, wurde vor Allem in Österreich mit staunenden Augen und winkenden Händen freudig begrüsst. Wen würde es wundern, wenn Top-Classiker wie Karman Ghia, Barock-Taunus, Jaguar E-Typ, VW Bulli, DKW 1000S, Fiat 124 Sport Coupe', Mercedes 190 SL-Cabrio und viele andere des Weges kommen. Sogar ein Ovali-Käfer von 1953 in unrestauriertem Originalzustand war mit von der Partie. 

Aber auch Youngtimer, wie Opel Manta, Vauxhall Chevette, R4 usw. welche schon aus dem Strassenbild verschwunden sind, waren an Start. Besondere Härte bewiesen auch die Fahrer einer NSU 501 T und einer DKW RT175, welche aber leider bei der Heimfahrt von Petrus mit "Himmelswasser" getauft wurden. Die beliebte Retrotour hatte die Landesausstellung "Kohle & Dampf" im oberösterreichischen Ampflwang zum Ziel. In dieser gelungenen Ausstellung wird auf rund 2500 qm Fläche, im beeindruckenden Industriedenkmal der ehemaligen Kohlesortieranlage, der Weg der Braunkohle aus den Tiefen des Hausruck und die Geschichte der Bergarbeiter und deren Familien, sowie die Vernetzung von Kohleabbau und der Eisenbahn in dieser Region am Leben erhalten.

Im riesigen Freigelände konnten viele Exponate der "Österreichischen Gesellschaft für Eisenbahngeschichte" besichtigt und sogar in Betrieb bestaunt werden. So haben hier viele historische Dampflokomotiven, mit grosszügigen Gleisanlagen, Ringlokschuppen, Zentralwerkstatt usw. eine feste Heimstatt gefunden.

Alles in Allem war die Retrotour 2006 wieder ein atemberaubenden Erlebniss für Technikfreunde.

Bilder und Bericht: Norbert Minner